Günter Schmidt-Klör     freischaffender KünstlerBad Ragartz 2015

delegation lithografie die vier apostel vita förderer impressum

Lithografie  (→ download pdf)
Schleifen der Lithografie-Steine

steindruck

steindruck lithografie workshop 2012

Schleifen der Lithografie-Steine
lithografielithografielithografie
Der Kalkschiefer aus dem Altmühltal wird mit grobem und feinem Schleifsand und Wasser geschliffen. So wird das alte Druckmotiv vom Stein entfernt. Die Platten werden für den neuen Druck vorbereitet.
lithografielithografielithografielithografie
Zwei Drucksteine werden mit der Druckfläche aufeinander gelegt. In gleichmäßigen Zügen wird der obere Stein auf dem liegenden bewegt. Beim Schleifen beschreibt man die Form einer "Acht".
lithografielithografie
Nach einem Schleifgang wird der Schlamm, der durch das Schleifen entstanden ist, mit Wasser abgewaschen. Noch ist das alte Motiv zu sehen. Weitere Schleifgänge sind nötig.
lithografielithografielithografielithografie
“Drei Mal grob und drei Mal fein, dann muss der Stein geschliffen sein.” Der feine Schleifsand sorgt für eine glatte Oberfläche, auf die später mit Tusche oder Kreide gezeichnet werden kann.
lithografielithografielithografielithografielithografie
Das Schleifen ist eine körperlich anstrengende Arbeit, die viel Erfahrung erfordert. Die Oberfläche muss völlig glatt sein. Nur ein gut geschliffener Stein führt zu einem guten Druck.



Malerei, Bildhauerei, Grafik, Lithografie, Steindruck

© Günter Schmidt-Klör - freischaffender Künstler - Nürnberg